• Auto & Mobilität

Hauptuntersuchung während der Corona-Krise

Der Termin für die nächste Hauptuntersuchung steht vor der Tür – und das inmitten der Corona-Krise. Da stellt sich Autofahren die Frage, ob und wie sie eine neue Prüfplakette erhalten können – während der von der Bundesregierung ausgerufenen „räumlichen Distanzierung“.

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Die Hauptuntersuchung findet so statt, wie bisher auch. Ein Blick auf die Plakette zeigt, in welchem Monat und in welchem Jahr ein Auto zur Hauptuntersuchung muss. Einen Termin zur Prüfung zu vereinbaren, ist auch kein größeres Problem, denn die Prüfstellen sind weiterhin geöffnet.

Wird der Termin um bis zu zwei Monate überzogen, gibt es allerdings noch keine Strafe. Normalerweise droht ein Verwarnungsgeld erst, wenn der eigentliche Termin zur Hauptuntersuchung mehr als zwei Monate zurück liegt. Diese Frist soll für die Zeit der Corona-Krise auf vier Monate ausgedehnt werden. So lautet zumindest die Empfehlung des Bundesministeriums für Verkehr und Infrastruktur. Polizeibehörden der Länder und das Bundesamt für Güterverkehr sollen die offiziellen Tatbestände „Vorführungsfrist bis zu 2 Monate überschritten“ und „Vorführungsfrist mehr als 2 Monate und bis zu 4 Monate überschritten“ des Bußgeldkatalogs wegen der gegebenenfalls eingeschränkten Prüfkapazitäten nicht ahnden. Diese Empfehlung ist allerdings längst kein Gesetz oder Vorschrift.

Die übrigen Fristen rund um die Hauptuntersuchung bleiben zudem weiter bestehen, bis auf die jetzt auch rückwirkend auf ganz 2020 verlängerte Frist für eine Nachuntersuchung, die auf zwei Monate ausgeweitet wurde. Hintergrund sind eventuelle Engpässe bei der Ersatzteilversorgung oder der Terminvergabe in Werkstätten.  

Unsere Prüfstellen sind soweit möglich weiter besetzt und die von uns im Außendienst betreuten Werkstätten bieten weiterhin das gesamte Prüfspektrum an. Dabei hat die Gesundheit und die Sicherheit der Kunden, Mitarbeiter und Partner für die Überwachungsinstitutionen natürlich höchste Priorität. Es gelten die empfohlenen Standards an Hygiene und körperlichen Mindestabstände. Ebenso selbstverständlich ist gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme.

Hauptuntersuchung – TÜV Hessen informiert Kunden aufgrund der aktuellen Lage

Die Hauptuntersuchung bieten wir weiterhin an unseren TÜV Service-Centern an. Beachten Sie dabei die hier erläuterten Maßnahmen sowie die aktuellen Empfehlungen des Landes Hessen.

HU-Wunschtermin zur Hauptuntersuchung

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder weitere Informationen zu unseren TÜV Service-Centern in Hessen? Wählen Sie Ihren Wunsch-Standort über das Auswahlmenü.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Keine Kommentare