Rubriken

Category: Arbeit & Gesundheit

Homeoffice 2022: Gesundheit und Organisation

Nach fast zwei Jahren Pandemie haben unzählige Unternehmen ihre Erfahrungen mit der Arbeit im Homeoffice gemacht. Der Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänden hat Vor- und Nachteile: Mit der gewonnenen Flexibilität gehen gesundheitliche Risiken einher.

Lappen weg – und jetzt? Der Weg zurück zum Führerschein

Fahren Menschen unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr, werden sie zu einer Gefahr – für sich selbst und andere. Und je häufiger Fahrer mit Verkehrsverstößen auffällig werden, desto größer ist die Gefahr, dass sie Unfälle verursachen. Umso schneller wächst auch das berüchtigte Punktekonto. Die Folge: Gerichte oder Behörden entziehen die Fahrerlaubnis. Der Weg zurück ans Steuer führt in manchen Fällen über die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU).

Psychische Belastung in der Pandemie: Arbeit in der Krise

Die Digitalisierung ist für Mitarbeiter Fluch und Segen zugleich. Zwar vereinfachen unzählige technische Hilfsmittel die Arbeit. Doch gleichzeitig werden ständige Erreichbarkeit, Termin- und Leistungsdruck zu einem Risikofaktor für die Psyche. Die COVID-19-Pandemie sorgt dafür, dass sich die Belastung verändert.

Frieren oder Filtern? Luftreiniger helfen gegen Aerosole

Lüften ist das Gebot der Stunde. Schlecht belüftete Räume fördern die Ausbreitung des Coronavirus. Um die Zahl der Aerosole zu minimieren, muss die Raumluft möglichst häufig ausgetauscht werden – entweder mit geöffneten Fenstern oder mit modernen und mobilen Filteranlagen. Doch der Einsatz von Luftfiltern kann bestenfalls eine Ergänzung sein. Die Geräte ersetzen im Kampf gegen Corona weder die AHA-Regeln noch das Lüften.