• Technik & Sicherheit
  • Gesellschaft & Verantwortung

Dos and Don’ts im Brandfall

Eine umgefallene Kerze, ein Kurzschluss, defekte Elektrogeräte – ein Brand entsteht schnell. Im ganzen Haus lauern Brandgefahren. Doch was ist zu tun, wenn es wirklich brennt?

(Adoboe Stock / Bertold Werkmann)

Monatlich sterben Statistiken zufolge rund 30 Menschen bei einem Brand in Deutschland. Dabei ist in der Regel aber nicht das Feuer die Gefahr, sondern der Rauch. Der Rauchmelder ist also der Lebensretter in der Wohnung. Selbst im Schlaf warnt der laute Alarm Sie rechtzeitig vor der Gefahr. Aber wie geht es dann weiter?

 

Verhalten im Brandfall – Die Dos

1. Keine Panik: Bleiben Sie ruhig – auch wenn das im Angesicht eines Feuers leichter gesagt, als getan ist.

2. Kleiner Brand? Handelt es sich nur um einen kleinen Brand, können Sie versuchen das Feuer zu löschen. Dabei sollten Sie aber darauf achten, die richtigen Mittel zu verwenden. Über eine brennendes Fett sollten Sie nie Wasser kippen, sondern eher versuchen, das Feuer mit einem Deckel zu ersticken.

3. Andere Personen warnen: Sind mit Ihnen noch andere Personen in der Wohnung, dann warnen Sie diese und sagen Sie ihnen, dass sie die Wohnung sofort verlassen sollen.

5. Türen schließen: Wenn möglich, machen Sie die Tür des Raumes zu, in dem es brennt. So kann das Feuer erstmal eingedämmt werden.

6. Verlassen der Wohnung: Verlassen Sie die Wohnung zügig!

7. Feuerwehr: Wenn Sie in Sicherheit sind, alarmieren Sie schnellstens die Feuerwehr über 112. Ist ein sicheres Verlassen der Wohnung über den Treppenraum nicht mehr möglich machen Sie sich für die Feuerwehr an den Fenstern bemerkbar.

 

Die größten Fehler im Brandfall – Die Don‘ts

1. Wertgegenstände suchen: Lassen Sie alles zurück. Ihr Leben und das Ihrer Mitbewohner ist wichtiger als alles andere. Sind Ihr Schlüssel und Ihr Mobiltelefon griffbereit, können Sie diese beim Rausgehen mitnehmen, um die Feuerwehr zu rufen und den Einsatzkräften den Wohnungsschlüssel zu geben.

2. Mit dem Aufzug fahren: Benutzen Sie im Brandfall nie den Aufzug. Hier sitzen Sie in der Falle.

3. Nach oben flüchten: Wenn möglich, versuchen Sie in einem mehrstöckigen Haus nach unten zu flüchten. Sowohl Rauch als auch Feuer wandern nach oben und können Ihnen so den Fluchtweg abschneiden.

4. In die Wohnung zurückkehren: Sie haben etwas in der Wohnung vergessen? Kehren Sie niemals in die brennende Wohnung zurück! Ihr Leben ist wichtiger!

5. In der Nähe des brennenden Gebäudes bleiben: Behindern Sie die Rettungskräfte nicht bei Ihrer Arbeit und halten Sie auf jeden Fall die Rettungswege frei.

Egal, wo – Brände sind immer gefährlich. Eine Gefahr, die allerdings häufig unterschätzt wird. Oft sind Bewohner nicht gut informiert, wie man sich im Brandfall verhalten sollte. Daher ist es umso wichtiger, sich auf eine solche Gefahr vorzubereiten, auch wenn man natürlich hofft, dass sie nie eintritt. Aber das richtige Verhalten im Brandfall kann Leben retten.

Ausbildung zum Brandschutzhelfer und Räumungshelfer

Unsere Ausbildung zum Brandschutzhelfer und Räumungshelfer vermittelt alle theoretischen und praktischen Kenntnisse zum Thema Brandschutz.

Brandschutz

Ob bei der Planung, beim Bau oder beim Betrieb von Anlagen oder Gebäuden – zum Thema Brandschutz stehen wir Ihnen als Partner für die Erstellung eines passenden Brandschutzkonzepts zur Verfügung.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Keine Kommentare