Cybersecurity-Trends 2021: Ein Blick in die Glaskugel

Die globale COVID-19-Pandemie beschleunigt die Digitalisierung. Damit steigen gleichzeitig die Anforderungen an die IT-Security. Vor allem in den Bereichen Homeoffice, Cloud-Security und Industrial Security ist viel zu tun. Aber auch altbekannte Themen wie Datenschutz und Social Engineering werden die IT-Sicherheitsverantwortlichen in diesem Jahr beschäftigten.

Zertifiziertes Energiemanagement: Energieverbrauch – weniger ist mehr

Seit dem 20. Februar hat die revidierte DIN ISO 50001:2018 als Norm für Energiemanagement-Systeme ihre Vorgängerversion endgültig abgelöst.

mehr lesen

Mehr Verkehrssicherheit für Fahranfänger

Neues Jahr, neue Regeln: Seit 1. Januar 2021 ist die „Optimierte Praktische Fahrerlaubnisprüfung“ (OPFEP) bundesweit in Kraft. Standardisierte Prüfkriterien, ein digitales Prüfprotokoll und ein ausführliches Feedbackgespräch sorgen für mehr Transparenz und tragen dazu bei, dass Unfallrisiko von Fahranfängern zu reduzieren.

mehr lesen

„Jeden Tag ein bisschen sicherer“

Bei TÜV Hessen endet eine Ära. Nach neun Jahren an der Spitze der Prüfgesellschaft verabschiedet sich Erwin Blumenauer als kaufmännischer Geschäftsführer. Im Interview zieht Blumenauer Bilanz und verrät, in welcher Funktion er TÜV Hessen erhalten bleibt.

mehr lesen

Vorsicht: Wachsamer Mitarbeiter

Das Coronavirus hat den Arbeitsplatz vieler Menschen ins Homeoffice verlegt. Mit Folgen für die digitale Sicherheit. Doch die Abwehrkräfte der Mitarbeiter lassen sich online trainieren.

mehr lesen

Smarte Vernetzung: Der Weg zur Industrie 4.0

Der Begriff „Industrie 4.0“ ist für Experten nicht weniger als die vierte industrielle Revolution. Nach Mechanisierung, Fließbandarbeit und Automatisierung soll nun die intelligente Vernetzung von Maschinen, Anlagen und Geräten für höhere Effizienz und niedrigere Kosten sorgen. Doch der Weg zur Industrie 4.0 ist ein Prozess aus mehreren Schritten.

mehr lesen

Infektionsschutz COVID-19: Qualitätssiegel zeigt den Unterschied

Ein Virus verändert die Welt. Die Folgen sind überall spürbar, der Alltag ist anders als vorher. Ungewissheit prägt die neue Realität.

mehr lesen

Frieren oder Filtern? Luftreiniger helfen gegen Aerosole

Lüften ist das Gebot der Stunde. Schlecht belüftete Räume fördern die Ausbreitung des Coronavirus. Um die Zahl der Aerosole zu minimieren, muss die Raumluft möglichst häufig ausgetauscht werden – entweder mit geöffneten Fenstern oder mit modernen und mobilen Filteranlagen. Doch der Einsatz von Luftfiltern kann bestenfalls eine Ergänzung sein. Die Geräte ersetzen im Kampf gegen Corona weder die AHA-Regeln noch das Lüften.

mehr lesen

Künstliche Intelligenz: Wie prüft man KI-Systeme?

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine Schlüsseltechnologie unserer Zeit, deren Potenzial gewaltig ist. Sie durchdringt immer mehr den privaten Alltag und das gesamte Wirtschaftssystem. Doch wie können Maschinen, die auf intelligente Algorithmen vertrauen, geprüft werden? Und wie oft? Lars Komrowski von TÜV Hessen arbeitet daran, Richtlinien aufzustellen, um auch in Zeiten von KI die Sicherheit von Anlagen und Anwendungen verlässlich prüfen zu können.

mehr lesen

Arbeitssicherheit: Mit E-Learning Schutz in wenigen Minuten optimieren

Nicht erst seit Beginn der globalen Covid-19-Pandemie erfreuen sich online Schulungen eines regen Zulaufs – doch gerade jetzt umso mehr. Auf was man bei der Implementierung achten sollte, zeigt das Beispiel von TÜV Hessen.

mehr lesen